KI-Plattform aifora erhält 7 Millionen Euro in Series-A Finanzierung

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on print
Print
Share on email
Email
      • Das Düsseldorfer KI Unternehmen aifora erhält neues Kapital für den Ausbau des Vertriebs und die Weiterentwicklung der Plattform

      • Internationalisierung: Nach erfolgreichem Wachstum in der Corona-Krise verfolgt das Unternehmen nun die weitere Expansion des Kerngeschäfts in Europa

      • Advisory Board: aifora verstärkt sich mit erfahrenem Beirat aus Branchen- und Technologie-Experten

Nachdem das Düsseldorfer Startup aifora 2018 mit 3 Millionen Euro eine der größten Seed Finanzierungsrunden Deutschlands abschloss, erhält das Unternehmen nun frisches Wachstumskapital in Höhe von insgesamt 7 Millionen Euro. Die Finanzierung erfolgt neben einem erneuten Investment des Seed Investors Capnamic durch die NRW.Bank, dem VC NewForge sowie Family Offices aus dem Handelsumfeld. Das deutsche Venture Capital Unternehmen Capnamic Ventures, welcher vornehmlich Investments in SaaS-B2B Firmen tätigt, signalisiert mit seinem Investment wiederholt das starke Vertrauen in aifora.

Das gesammelte Kapital will aifora für die Produktentwicklung der KI-basierten SaaS Lösungen und die geplante Internationalisierung nutzen. Als Unterstützung in der strategischen Ausrichtung dient außerdem das neue Advisory Board, das Kompetenzen in den Bereichen KI/Technologie, Einzelhandel und Skalierung liefert. 

Strategische Investments für Produktentwicklung und Markterschließung

Mit einem Wachstum von über 60% im Krisenjahr 2020 zeigt sich aifora optimistisch für einen Schritt auf die nächste Wachstumsstufe. Das Unternehmen setzt dafür neben der Weiterentwicklung der SaaS-Lösungen für Preis- und Bestandsautomatisierung auch auf die Erschließung neuer Märkte. Der Wachstumsplan beinhaltet den Ausbau des Teams, um sowohl die Softwareprodukte der aifora Plattform als auch die Vertriebskanäle des Unternehmens für die weitere Internationalisierung voranzutreiben.  Zusätzlich zur Erschließung neuer europäischer Märkte soll die aktuelle Marktposition im Kernmarkt DACH ausgebaut werden: aifora möchte mittelfristig Category Leader in der Region werden.

“Durch das zusätzliche Kapital werden wir unsere Marktposition weiter stärken und das außerordentliche Wachstum insbesondere durch eine stärkere Internationalisierung weiter beschleunigen.” – Thomas Jesewski, Mitgründer und CEO von aifora 

In Zukunft will aifora weitere Funktionalitäten rund um die KI-basierte Nachfrageprognose und den darauf aufbauenden Lösungen zu Preis- und Bestandsautomation auf seiner Plattform anbieten, um Kunden weitere Optimierungsmöglichkeiten und einen noch größeren Nutzen zu bieten.

”In unserer Branche gilt ‘Stillstand ist Rückschritt’ mehr denn je. Deswegen werden wir mit der Finanzierung und dem zusätzlich gewonnen Know-How auch unsere Produktentwicklung ausbauen, um so unseren Kunden bestmögliche Lösungen zu bieten. Dieser Fokus auf Technologie wird es uns weiterhin ermöglichen unseren Kundenstamm auszubauen, neue Märkte zu adressieren und schlussendlich das rasante Wachstum des Unternehmens weiter fortzusetzen.“ – David Krings, Mitgründer und CTO von aifora

Neues Advisory Board als Erweiterung der Kernkompetenzen

Im Rahmen der Series A Finanzierung stellt aifora darüber hinaus das Advisory Board mit dem ehemaligen Orsay und Betty Barclay CEO Matthias Klein, als Beiratsvorsitzenden vor. Zusätzlich wird das Advisory Board durch einen erweiterten Industrie-Beirat unterstützt, zu dem unter anderem Prof. Dr. Wolfgang Maaß, wissenschaftlicher Direktor des Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, zählt.  Die Kompetenzen aiforas werden durch den aus erfolgreichen Unternehmern und Experten aus den Bereichen Retail, Künstliche Intelligenz, Software und Unternehmensskalierung bestehenden Beirat weiter ausgebaut. 

Über Aifora

aifora befähigt Händler und Marken ihre Preise und Bestände kanalübergreifend zu optimieren und die zugrundeliegenden Prozesse zu automatisieren. Durch den Einsatz künstlicher Intelligenz werden auf der aifora Plattform Daten so verarbeitet, dass sie den maximalen Nutzen für den Anwender erzielen. Dies führt im Ergebnis zu einer deutlich höheren Profitabilität. Die aifora SaaS-Lösungen sind schnell und einfach zu integrieren, individuell konfigurierbar und amortisieren sich somit innerhalb kürzester Zeit. Alle weiteren Informationen finden Sie unter: www.aifora.com

Über aifora:
aifora befähigt Händler und Marken, ihre Preise und Bestände kanalübergreifend zu optimieren und die zugrundeliegenden Prozesse zu automatisieren. Durch den Einsatz künstlicher Intelligenz werden auf der aifora Plattform Daten so verarbeitet, dass sie den maximalen Nutzen erzielen. Dies führt im Ergebnis zu einer deutlich höheren Profitabilität. Die aifora SaaS-Lösungen sind schnell und einfach zu integrieren, individuell konfigurierbar und amortisieren sich somit innerhalb kürzester Zeit. Zu den Kunden zählen Unternehmen wie
NKD, Reno und Peek & Cloppenburg.

Presse Kontakt:
aifora GmbH
Konrad Probst
Kesselstr. 5-7
40221 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)172 319 8604 
konrad.probst@aifora.com

Scroll to Top